OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

NB1BKM

[Box OBB]

 Login: IN1BKM





  
HF1BKM > MEINUNG  19.07.14 07:40l 82 Lines 4841 Bytes #999 (999) @ DL
BID : JO7NB1BKM_0D
Read: DCT645 HF1BKM IN1BKM DAF999
Subj: DCT645 - Interessanter Zeitgenosse
Path: NB1BKM
Sent: 140719/0540z @:NB1BKM.#BAY.DEU.BCMNET [OBB JN57XV] obcm1.07b6_bn2 LT:999
From: HF1BKM @ NB1BKM.#BAY.DEU.BCMNET (Franz)
To:   MEINUNG @ DL
X-Info: Sent with login password

Maik, DCT645 ist ein interessanter Zeitgenosse mit rustikalen Verhaltensweisen.

Als Sysop verschiedener Funknode im hohen Norden Deutschland regiert er seine
Mit-PRler mit harter Hand. Die bekam nun die letzten Wochen auch Alkan, ATD233
aus Dresden, welcher schon einige Zeit die DBX233 und den DIG233 betreibt und
bei dem ich ueber mehrere Jahre beobachtet auch immer wieder das Rufzeichen
DNX233 an einem Node im Routing feststellen konnte, in Gestalt von kindlichem
Terror mit boesen Aktionen des DCT645 seit Ende Juni zu spueren.

Nun, von einem Sysop im deutschen PR-Netz erwarte zumindest ich, dass er in
der Lage ist, sich in seiner Heimatsprache klar auszudruecken und auch, dass
der die ueblichen Hoeflichkeits-und Umgangsformen zeigt.

Die letzten 3 Wochen aber wurden die Aktivitaeten des DCT645 immer kindischer.
In diversen Mailboxen schickte er seine Botschaften von Callmissbrauch und
seine Beurteilungen der Intelligenz des Alkan ins PR-Mailboxennetz.

Nun schaltete ich mich ein, indem ich etliche dieser Mails in meiner Kritik
zusammenfasste und nachfragte, was denn genau der DCT645 unter Callmissbrauch
versteht. Diese Frage ist immer noch nicht beantwortet.

Ganz offensichtlich hat DCT645 aber groessere Probleme mit seiner
Muttersprache, denn ich hatte ihn nicht aufgefordert, das Rufzeichen meines
Node NB1BKM an einer seiner Node einzustellen und damit beim KS0NOD in Krems
sich anzulinken. DCT645 braucht speziell mir ganz bestimmt nicht vorfuehren,
welche Effekte im Netz passieren, wenn ein zweiter an seinem Node das
Rufzeichen eines mit demselben Rufzeichen bereits aktiven Node IM NETZ
VERWENDET.

Ich will vielmehr VERBAL - in Schriftform hier im PR-Mailboxnetz nachlesbar -
von DCT645 wissen, was ER ganz speziell unter Callmissbrauch - den ER ja Alkan
vorgeworfen hat, versteht.

Wie man das Routing im PR-Netz stoeren kann, war NICHT meine Frage. Da meinten
auch vor vielen Jahren schon die ganz schlauen Fuehrungspersonen aus dem DLNET,
 Juergen Walter und Thorsten Fleck, mit der Postierung eines Digis zu
"Lernzwecken" - nur weil die damals selber zu dumm zum Lesen der Doku und
insbesonere beim Verstehen des darin Geschriebenen waren - ein Rufzeichen
koenne man im selben PR-Node-Netz auch mehrfach verwenden. Was man
aber tatsaechlich mehrfach verwenden kann (darum ging es bei der Diskussion
damals) ist der Alias. Nicht aber das Noderufzeichen inklusive SSID.

Auf den Alkan, ATD233 bezogen bedeutet das, dass wenn der tatsaechlich bei der
Auswahl des Rufzeichens DNX233 ein bereits aktiv in Nutzung stehendes genommen
haette, mit Sicherheit der vorige Nutzer sofort protestiert haette. Das
wiederum waere mir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht entgangen. Es gab
damit im Routing auch keine besonderen Probleme, weil ich selbst den DNX233
auch desoeftern ueber das Routing connectet hatte.

Was natuerlich moeglich ist, dass irgendwo auf FUNK irgendwer das Rufzeichen
verwendet, habe ich nicht speziell ueberprueft. In den mh-Listen mir bekannter
und uebers Noderouting erreichbaren Node im Umkreis des Wirkungskreises vom
DCT645 konnte ich keinen DNX233 entdecken. Wenn aber trotzdem ein Funknode mit
diesem Call existiert, dann hat der jetzt Pech gehabt, sollte der auch ins
internationale Routing eingebunden werden wollen. Da DCT645 nicht Willens oder
in der Lage war, den Grund seiner Attacken gegen Alkan trotz meiner
Aufforderung oeffentlich nachvollziehbar darzustellen, aber jetzt schon
mehrfach selber mit Rufzeichenmissbrauch zum Zwecke des Stoerens negativ
aufgefallen ist, habe ich das vom Alkan bisher verwendete Rufzeichen fuer
meinen Testnode uebernommen. Zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme war im PR-Netz
uebers Routing ganz bestimmt kein DNX233 existent. Mir persoenlich ist voellig
egal, wenn irgendwer ausserhalb meiner eigenen Funkreichweite (denn innerhalb
derselben gab es in BAYERN noch NIE einen DNX233) dieses Rufzeichen verwendet.

Es macht ohnehin ueberhaupt keinen Sinn, die QRG mit Routingmeldungen aus dem
Internet zuzumuellen, was ohnehin eine eindeutige Trennstelle zwischen reinem
Funkrouting (wenn es denn ueberhaupt irgendwo verwendet wird, denn wirklich
Sinn macht es nicht, da die wenigen Funknode sicherlich auch statisch geroutet
werden koennen) und ein zweiter Connectbefehl fuer jeden User sicherlich
zumutbar ist, wenn dafuer deutlich weniger QRG-Belegung wegen der nicht zu
uebertragenen Routinginformationen erreicht wird.

Nach all dem was DCT645 also die letzten Wochen so prakiziert hat, halte ich
ihn nicht fuer einen geeigneten Sysop im PR-Netz. Egal ob Funknetz oder
Mailboxnetz.

Sollte es also tatsaechlich einen DNX233 irgendwo bereits geben und der auch
ins internationale Routing kommen wollen, dann kann der ja jederzeit auch sein
Rufzeichen aendern. Denn ich bin nicht geneigt, aktiven Stoerern
Zugestaendnisse zu machen.

73 vom Franz


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 17.10.2019 08:04:23lZurueck Nach oben