OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

NB1BKM

[Box OBB]

 Login: IN1BKM





  
HF1BKM > MEINUNG  22.08.14 07:46l 47 Lines 2419 Bytes #999 (999) @ DL
BID : MO8NB1BKM_08
Read: HF1BKM IN1BKM
Subj: Re^3: Sysop-Call-Routing
Path: NB1BKM
Sent: 140822/0546z @:NB1BKM.#BAY.DEU.BCMNET [OBB JN57XV] obcm1.07b6_bn2 LT:999
From: HF1BKM @ NB1BKM.#BAY.DEU.BCMNET (Franz)
To:   MEINUNG @ DL
X-Info: Sent with login password

Hallo Mario und Michael,

genauso, wie Mario geschrieben hat, ist es auch.

Damit ich jetzt nicht falsch verstanden werde:

Mir persoenlich ist voellig wurscht, ob ein Sysop sich fuer so wichtig
erachtet, dass sein Rufzeichen gleich im ganzen Netz uebers Routing
zugaenglich gemacht und auch geroutet werden koennen muss.

Aber WENN das ein Sysop macht, dann lege ICH GROESSTEN WERT darauf, dass ein
derartiges Ziel, SOBALD es im Routing GEMELDET wird, auch ERREICHBAR ist.

Wie Du das in Deinem Fall anstellst, ist mir dabei voellig egal.

Ich gehe davon aus, dass ein Sysop die von IHM VERWENDETE Software auch
wirklich kennt und sie situationsgerecht parametriert.

Was mich tatsaechlich stoert, sind die Linkleichen im Routing, die aufgrund
von Schleifenbildungen wegen der zu engen Vernetzung UND der Verwendung von
UDP-Routern bei XNet-Anlagen, die fuer jedermann offen anlinkbar sein sollen,
im gemeinsamten PR-Node-Netz entstehen. Ich will schlicht in meiner Nodeliste
(bei Xnet nach Flexnetzielen und Netromzielen getrennt) keine Ziele sehen, die
schon seit Monaten nicht mehr online waren und damit Linkleichen im Routing
gemeldet bekommen. Wenn man bei der Verwendung von XNet an der eigentlichen
Nodesoftware des XNet durch einen vorgeschalteten UDP-Router schon Einfluss
auch auf das Routing im Netz nimmt, aber die Folgen fuer das Netz durch
Fehlfunktionen solcher Router oder inkorrekter Konfiguration schon nicht
ueberblickt, dann sollte man auf die Verwendung derartiger Teile ganz
verzichten. Egal, ob die vor einem TNN oder XNet betrieben werden.

Michael, wenn mir Dein Rufzeichen in meinen Noden schon übers Routing gemeldet
wird, dann will ich verdammt noch mal auch mit einem einfachen C CB04EF Dich
auch tatsaechlich erreichen koennen. Alles andere ist Murx.

Die Funktion Autoanlinkung am Node ist ja nicht schlecht, WENN der
entsprechende Betreiber einer solchen Anlage dafuer sorgen KANN, dass damit im
Routing keinerlei Probleme entstehen.

Michael, wenn Du mir also auf einem anderen Verbindungsweg als PR Dein
Nodepasswort zukommen laesst und mir zusaetzlich die genaue Verdrahtung und
Vernetzung in Deinem Heimnetzwerk mitteilst, dann schaue ich mir gerne die
Parametrierung Deines XNet genauer an und sage Dir anschliessend auch, wenn
ich zusaetzlich von Dir weiss, was Du wie im PR-Netz unterstuetzen willst,
welche Parameter Du zu diesem Zweck und wie veraendern kannst.

73 vom Franz


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 14.10.2019 00:22:53lZurueck Nach oben